intro_hintergrund@2x.jpg

Angebot

Die Psychoanalyse ist jene Wissenschaft und Behandlungsmethode, die Sigmund Freud um die Jahrhundertwende entdeckt und begründet hat.

mehr

Die psychoanalytisch orientierte Psychotherapie baut auf den Erkenntnissen der Psychoanalyse auf.

mehr

Die Supervision ist eine auf die Berufsarbeit fokussierte, fachliche Unterstützung.

mehr

 

 
scan005.png
weltuhr_small.png
 
agenda_hg_mont_03.jpg
aktuell_transparent.png

Ob etwas aktuell ist (und bleibt), wird oft vom subjektiven Zeitgefühl oder vom gesellschaftlichen Zeitgeist gelenkt…

Hier finden Sie Veranstaltungshinweise und eben erschienene Texte der Gegenwart.

 

September 2018 bis Sommer 2020

Speed-Dating mit Freud & Co.
Psychoanalytisches – wieder entdeckt

Wie steht’s denn mit unserer Bindung an Freud & Co.? Ist das Liebgewonnene noch immer das Anziehende? Die Seminarreihe als kurzes, angeregtes Intermezzo im Vorabend für Mitglieder des Psychoanalytischen Seminars Luzern. Von September 2018 bis November 2019.

mehr Infos

ueberschriften_mont_02.jpg

Mai 2020

Seminar Trans*

Das bereits traditionelle Trans*Seminar wird vom 14. – 16. Mai 2020 stattfinden. Programm und Ausschreibung folgen.

ueberschriften_mont_022.jpg

Mai 2019

Seminar TransAnders
Geschlechterdifferenz stellt infrage

Das bereits traditionelle Trans*Seminar findet unter dem Titel: TransAnders vom 16. – 19. Mai 2019 statt.

Programm und Ausschreibung

19., 20., 21. April 2018

Abendveranstaltung und Seminar zum Thema Trans*/Queer* – Ein buntes Treiben und die Frage nach dem Triebhaften. In Zusammenarbeit mit Patrick Gross, Psychoanalytiker (Basel). 

Ausschreibung

 

 

weiter zurück

 

ls_inhalte_04_NEU.jpg

Über mich

Meinen theoretischen Hintergrund habe ich mir an folgenden Institutionen erworben…

mehr

Berufliche Anerkennungen und Verbandsmitgliedschaften finden Sie hier.

mehr

 
 
 

karte_kontakt_NEU.gif

Infos

Kosten.jpg

Ärztlich verschriebene Psychotherapien kann ich als delegiert arbeitende Psychotherapeutin über die Grundversicherung abrechnen. 

Die Bezahlung nicht ärztlich verschriebener Psychotherapien und Psychoanalysen läuft über Zusatzversicherung und/oder privat. Der Stundenlohn wird im Erstgespräch abgemacht. Ich orientiere mich dabei an den ortsüblichen Tarifen, an den Möglichkeiten und Lebensumständen der Patient/innen.